Kann man den Bauchumfang ganz ohne Diät und mit Reduslim reduzieren?

Um abzunehmen, müssen Sie keine strenge Diät halten oder hungern. Sie können mit der Zeit Bauchfett verlieren, indem Sie sich auf andere Faktoren konzentrieren. Dies sind die drei wichtigsten Tipps. Was ist, wenn Sie so viele Dinge ausprobiert haben, aber Ihr Magen nicht schrumpft? Ihr Erfolg hängt von vielen Faktoren ab. Sie werden erfolgreich sein, wenn Sie die richtige Ernährung, die richtige Bewegung und Reduslim haben. Dank seiner unglaublichen natürlichen Inhaltsstoffe wird Reduslim Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, ohne dass Sie es überhaupt merken: Reduslim Original

Dies ist der ideale Bauchumfang

Das ist nicht nur unattraktiv, sondern kann auch zu gesundheitlichen Problemen führen. Nach Angaben des Bundeszentrums für Ernährung ist ein ungesunder Bauchumfang:

Der Bauch gilt als ungesund, wenn er einen größeren Bauchumfang als 88 cm bei Frauen und 102 cm bei Männern aufweist. Dies gilt insbesondere, wenn der Bauchfettanteil zwischen 30 und 35% liegt. Bei Frauen sind es jedoch 19-42% und bei Männern 13-16%.

Deshalb müssen Sie im Bauchbereich abnehmen

Wenn es zu viel ist, kann sich das stellvertretende allgemeine Fett (die Fettschicht um den Bauch) negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Dies kann zu verschiedenen Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck führen. Die überdurchschnittliche Menge an Bauchfett lässt Gefäße und Arterien verkalken. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Fettleber, die eine Entzündung und Vergrößerung der Organe verursacht.

Die richtige Ernährung

Sie sollten sich gesund ernähren und nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Sie benötigen. Wenn es darum geht, die richtige Balance zwischen Bewegung und Ernährung zu finden, sollten Sie sich auf Ihren Grundumsatz konzentrieren. Sie können ein Kaloriendefizit durch Laufen oder Radfahren und auch durch Treppensteigen aufrechterhalten. Sie können Intervalltraining und Ausdauertraining in Ihren Alltag einbauen. Vermeiden Sie Fertiggerichte, Weizenprodukte und Süßigkeiten sowie Alkohol. Gesunde Fette wie Olivenöl, Leinsamen oder Avocado können zwischen den Mahlzeiten verzehrt werden.

Für die Mahlzeiten zwischendurch sind Nüsse wie Mandeln und Walnüsse ideal. Sojaflocken und Tofu sind eine gute Möglichkeit, um Eiweiß zuzuführen. Sie müssen nicht auf Kohlenhydrate verzichten, aber es ist auch nicht notwendig. Sie können trotzdem Süßkartoffeln, Haferflocken und Hirse in Ihrer täglichen Ernährung verwenden. Es gibt viele Obst- und Gemüsesorten, aus denen man wählen kann! Das Ziel ist es, sich gesünder zu ernähren. Reduslim wird Ihnen auch dabei helfen, den Heißhunger auf Junkfood loszuwerden: Reduslim Kaufen

Bauchfettabbau durch gezieltes Training

Um eine effektive Gewichtsabnahme am Bauch zu erreichen, sollten Sie ein angemessenes Krafttraining und Muskelaufbau in Ihr tägliches Leben integrieren. Sie sollten ein kurzes, intensives Intervalltraining in Ihre tägliche Routine einbauen. Auf diese Weise können Sie Ihre Muskelmasse vergrößern und Kalorien verbrennen. Denken Sie daran, dass der Schwerpunkt immer auf dem Ganzkörpertraining liegen sollte. Sie sollten auf jede Muskelgruppe achten, um ein optimales Training zu erreichen.

Motiviert bleiben, um ohne Diät Gewicht zu verlieren

Wenn Sie sich Ziele setzen, die Sie erreichen können, bleiben Sie motiviert. Sie können sich Ziele setzen, z. B. einen bestimmten Kalorienverlust zu erreichen. Viele Ballaststoffe und Eiweiß helfen dabei. Und nicht zuletzt: Sie sollten Stress vermeiden, wenn Sie abnehmen wollen. Regelmäßige Ruhepausen sind ein gutes Mittel, um Stress zu vermeiden und dauerhaften Gewichtsverlust zu verhindern. Wenn Sie diese Änderungen vornehmen, werden Sie einen Unterschied in Ihrer Figur machen. Viele haben bereits bewiesen, wie toll Reduslim ist, das garantiert seine Wirksamkeit: Reduslim Bewertungen

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.